Rezensionen

Rezensionsquelle: ekz-Informationsdienst

„... Der Autor (1964 geboren) ist Architekt, hat mehrere Ausbildungen erfolgreich abgeschlossen und Zusatzqualifikationen erworben. Schließlich macht er sich als Verleger selbstständig und verarbeitet in seinem Buch, das auch Ratgeberfunktion hat, eigene Erfahrungen und Erkenntnisse, klärt auf über Jobnomadentum, über Anforderungen und Leistungen (auch die des Sozialstaates), über Arbeitsformen, Diskriminierung, Qualifizierungskosten, Bewerbungen, Kündigung und Absagen, über alles, was daran unfair ist und in die Quere kommen kann. Die Qualitätsdefizite bei Stellenanbietern, verordneten Schulungen und der Betreuung durch die Arbeitsagenturen sind ‚aus dem Leben gegriffen’ (Kapitelüberschrift). Das alles ist in knappen, klaren Sätzen, straff gegliedert in Großdruck niedergelegt, um Sachlichkeit bemüht und nicht so kämpferisch wie das ‚Schwarzbuch Hartz IV’ (BA 6/06).”

Elke Günther

ID 20/06 - BA 7/06